F3AA2A96-B6AA-44A6-8C05-B763AC69181E.jpeg

Leistungen

Orthopädische Untersuchungen und Lahmheitsabklärungen

 

Regelmäßige Check ups von Sport-, Jagd- und Diensthunden

 

Rehabilitation nach Operationen (z.B. Kreuzbandriß, Patellaluxation oder BandscheibenOP)

 

Konservative Therapie von Krankheiten des Bewegungsapparates und Nervensystems

 

Begleiten von Senioren zur Verbesserung der Lebensqualität

 

Manualtherapie

-Massage gegen Schmerzen und Verspannungen

-Gelenksmobilisationen

-Lymphdrainage

 

Multimodales Schmerzmanagement

-medikamentelle Schmerztherapie

-Futterergänzungsmittel

-pflanzliche und homöopathische Schmerztherapie

-Kinesiotaping

 

Physikalische Medizin:

-Ultraschalltherapie

-Stromtherapie

-Lasertherapie

-Magnetfeldtherapie

-MoyavePad (kombinierte Licht/Wärme-Therapie)

-Vibrationstherapie mittels Novafon

-Thermotherapie

 

Bewegungstherapie:

Aktive Bewegungsübungen

-Muskelaufbau

-Schulung der Sensorik und Propriozeption

-Gangschulung

-Aufbau von Kraft und Ausdauer zur Prävention von Verletzungen (auch Sporthunde!)

 

Hydrotherapie

-Unterwasserlaufband

-Schwimmen im Unterwasserlaufband mit Gegenstromanlage

 

Beratung zum häuslichen Management

Unterwasserlaufband

Die Therapie auf dem Unterwasserlaufband ist in der Rehabilitation von Patienten mit orthopädischen und neurologischen Erkrankungen ebenso wie für Senioren und Sporthunde  eine exzellente Methode um Muskulatur aufzubauen, das Gangbild zu schulen, Die Körperwahrnehmung zu verbessern oder wieder laufen zu lernen. Dabei werden durch den Auftrieb des Wassers die Gelenke geschont und Schmerzen gelindert.

 

Mit unserem Unterwasserlaufband „Hydrotrainer“ von der Firma Waero bieten wir Ihnen und Ihrem vierbeinigen Freund ein Gerät der allerneuesten Technik. 

Das 1,8 Meter lange Laufbecken bietet auch dem Größten unser Patienten genügend „Beinfreiheit“ für einen raumgreifenden Schritt. Aber auch kleinere Hunde können durch ein automatisch und stufenlos höhenverstellbares Laufband rückenschonend (für Besitzer und Therapeut!) behandelt werden. 

Der Schwierigkeitsgrad kann jedem Tier individuell angepasst werden, indem die Geschwindigkeit reguliert wird, der Wasserstand variiert, eine Steigung oder ein Gefälle eingestellt wird oder die Gegenstromanlage zugeschaltet wird. 

Zudem ist in dem großen Therapiebecken mit hoch einstellbaren Wasserstand mithilfe der Gegenstromanlage auch Schwimmen zur Therapie möglich.

Durch die geräuscharme Pumpentechnik und den Laufbandbetrieb werden auch ängstlichere Hunde nicht durch laute Geräusche verunsichert.

Das Wasser ist wohltemperiert auf die Bedürfnisse von gelenkkranken Hunden eingestellt und nicht mit Chemikalien versetzt. Die Hygiene des Wassers wird durch verschiedene Filteranlagen und regelmäßigen Wasserwechsel gewährleistet.

 

eder Therapie voran steht beim Ersttermin ein ausführliches Vorgespräch,

eine kurze Allgemeinuntersuchung und dann

eine ausführliche orthopädische und gegebenfalls neurologische Befunderhebung.

Nach der Inspektion des Körperbaus, bei der unter anderem die Geometrie, die Gelenkwinkelung und die Haltung und Stellung der Gliedmaßen beurteilt werden,

erfolgt die Analyse des Gangbildes.

Hier können Schonhaltungen und Lahmheiten oder Ataxien erkannt werden.

Für die tiefergehende Befunderhebung sind meine Hände mein wichtigstes Werkzeug. Mit meinen lang geübten Tastfähigkeiten zusammen mit meinem fundiertem Wissen zur Anatomie und Physiologie des Hundes und dessen Krankheitsbildern durchtaste ich Ihren Hund nach Spannungsfeldern, Schwellungen, Schmerzpunkten, Arealen vermehrter Wärme und anderen Unregelmäßigkeiten. Dabei achte ich darauf, dass es Ihrem Hund möglichst angenehm und schmerzfrei ist. Denn Ihr Hund soll sich bei mir wohl fühlen und gern wieder kommen.

 

Im Anschluss an die Befundung und Diagnosestellung erstelle ich

einen physiotherapeutischen Therapieplan individuell für die Problemfelder Ihres Hundes.

Dieser schöpft aus verschiedenen Methoden und wird bei jeder Sitzung an die Gegebenheiten und die Leistungsfähigkeit Ihres Hundes angepasst.

Wenn nötig wird eine medikamentelle Schmerztherapie eingeleitet.

Für zuhause erhalten Sie einen Zettel mit Übungsaufgaben um den Fortschritt stabil zu halten.

Sollte bei Ihrem Hund eine weitergehende Diagnostik mittels Röntgenuntersuchung, orthopädischem Ultraschall oder Blutuntersuchung notwendig sein, 

so kann dies in ihrer Haustierarztpraxis erfolgen oder Sie können bei mir einen Termin in der kooperierenden Tierarztpraxis bekommen. 

Diagnostik mittels CT oder MRT erfolgt per Überweisung in einer Tierklinik.

J
I

hr Hundes steht bei meiner Therapie immer im Mittelpunkt.

So betrachte ich nicht eine isolierte Erkrankung, die es zu behandeln gilt, sondern immer ein ganzheitliches Gesamtbild aller Störungen im Körper.

Alle Behandlungen sollen dem Tier angenehm sein, er soll angstfrei und freiwillig mitmachen und sie sollen Spannungs- und Schmerzlinderung verschaffen, Bewegung, Kraft und Koordination verbessern oder erhalten

und so zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen.
Sie als Besitzer und Vertrauter des Hundes übernehmen
einen wichtigen Stellenwert in der Therapie als sicherer Hafen, Übersetzer und

Trainingspartner während und auch zwischen den Einheiten.

Als Tierärzin bringe ich durch mein Studium und meine langjährige praktische Tätigkeit als Kleintierärztin ein fundiertes Wissen über die Anatomie, Physiologie, Diagnostik und Therapie von Störungen und Erkrankungen beim Hund mit, welches für eine erfolgreiche Therapie unablässig ist.


„Knowledge is a treasure,

but practice is the key to it“
(L`ao Tzu)

„Wissen ist ein Schatz, aber Praxis ist der Schlüssel ihn zu Öffnen“

Gemeinsam mit Ihrem Haustierarzt tun wir Alles für die Gesunderhaltung und Genesung Ihres geliebten Vierbeiners.

Eine gute Zusammenarbeit verspricht den Besten Erfolg.